Gottesdienste an Himmelfahrt, 13. Mai

10.00 Familiengottesdienst: Was seht ihr zum Himmel? Blickt dahin, wo die Hoffnung wächst. Mit dem Umweltteam und einer Bläsergruppe des Posaunenchors. In der Kirche St. Matthäus.

19.00 Jugendgottesdienst: Raumfahrt und Himmelfahrt. Mit der Kirchenband Musicorn. Neuer Ort: Kirche St. Matthäus

Der Luther Moment

Eine ganze Nacht kann der Mönch Martin Luther nicht schlafen. Er ringt mit sich. Hinterfragt seine Gedanken. Denn morgen ist sein großer Auftritt auf dem Reichstag in Worms. Und der könnte auch das Ende seines Lebens bedeuten. Martin Luther soll seine Schriften widerrufen, in denen er die Gnade Gottes über die Lehre der Kirche stellt. Am Ende der Nacht weiß er: Ich kann und will nicht widerrufen, „weil wider das Gewissen etwas tun weder sicher noch heilsam ist.“

Seine Rede vor Kaiser, Fürsten und Kirchenleuten endet mit den bekannten Worten: „Hier stehe ich! Ich kann nicht anders. Gott helfe mir. Amen.“ Martin Luther beruft sich auf sein Gewissen, zeigt Haltung und bittet Gott um Hilfe. Der Kaiser beschuldigt ihn des Irrtums und verhängt am Ende die Reichsacht.

Am 18. April vor 500 Jahren ist das geschehen und an diesem Wochenende erinnern Kirche und Staat daran. Es geht um Zivilcourage, mutiges Auftreten, friedlichen Widerstand gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung. Und es geht um die Frage: Welche Luther-Momente brauchen wir heute? Die Veranstalter wollen zeigen, dass jeder mutig sein kann. Also: Nutzen wir unser Gewissen wie einen Kompass! Zeigen wir Haltung! Vertrauen wir auf Gott!

Das Themenheft der Evangelischen Kirche in Deutschland finden Sie unter: wagemutig.de/service/ekd-themenheft-1521-2021.html

Thilo Auers

Woche für das Leben 2021

Die diesjährige Woche für das Leben beschäftigt sich mit dem Thema Leben im Sterben. Die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland beschäftigen sich mit der Frage, wie menschenwürdige Sterbebegleitung gelingen kann.

Vom 17.-24.4.2021 gibt es viele Beiträge, u.a. zu Palliativseelsorge in der Corona-Pandemie oder Leben. Oder: Lachen. Sterben. Trauern. Ein Beitrag zur Begleitung von sterbenskranken Kindern und ihren Familien.

Vielleicht mögen mehr dazu lesen unter: https://www.woche-fuer-das-leben.de/

 

Gottesdienste von Gründonnerstag bis Ostermontag finden statt wie geplant

Nach der Rücknahme der Osterruhe und den Gesprächen der Kirchen mit Bund und Ländern hat der Kirchenvorstand entschieden, dass die Gottesdienste an Karfreitag und Ostern wie geplant stattfinden. Das Hygiene-Schutz-Konzept ist tragfähig. Wir achten auf Abstand und das Tragen von FFP2 Masken. Gemeindegesang findet nicht statt. Die Gottesdienste sind musikalisch liebevoll und inhaltlich konzentriert gestaltet. Die Kirche St. Matthäus ist von 9-19 Uhr geöffnet. Sie bietet Raum für Klage, Trauer und Hoffnung. Ein Osterpacket zur Abholung steht bereit.

Wir feiern Gottesdienste und Andachten am

Gründonnerstag, 1.4., 19 Uhr (Pfr. Thilo Auers) mit Agapemahl zum Mitnehmen, St. Matthäus

Karfreitag, 2.4., 10 Uhr (Pfr.in Andrea Melzl), St. Matthäus

Karfreitag, 2.4., 14.30 Uhr (Prädikantin Kathrin Vogel) Gottesdienst zur Todesstunde Jesu, St. Matthäus

Ostersonntag, 4.4., 5.30 Uhr (Pfarrerin Cornelia Auers und Team) Osternacht mit Taufe, St. Matthäus

Ostersonntag, 4.4., 8.30 Uhr (Pfarrer Thilo Auers), Auferstehungsfeier am Friedhof Heroldsberg mit einer Bläsergruppe des Posaunenchors

Ostersonntag, 4.4., 10 Uhr (Pfarrer Thilo Auers, Vikar Max Schnurrenberger) Ostergottesdienst

Ostermontag, 5.4., 10 Uhr (Pfarrerin Andrea Melzl und Team) Kirche Kunterbunt