Fotoaktion zum Mitmachen

„Mit Luther durch die Gemeinde“

Für das diesjährige Reformations-Jubiläum wollen wir in der Gemeinde eine Fotoaktion starten, bei der Sie alle aufgefordert sind, sich zu beteiligen. Für Luther war die Vielfalt des Glaubens, der Gemeinschaft, der Religiosität eine wichtige Angelegenheit. Diese Vielfalt in unserer Kirchengemeinde St. Matthäus wollen wir abbilden und beim Gemeindefest im Juli präsentieren.

Es ist ganz einfach: Nehmen Sie „einen Luther“ zur Hand (ein Bild, ein Foto, ein Pappaufsteller, den Playmobil-Luther …) und machen Sie ein Foto von ihm und der jeweiligen Gemeindeaktion, z.B. Chor- probe, Seniorennachmittag, verschiedene Vorbereitungen, Krabbelgruppe, Draußen- Tag, Theatergruppe, Zeltlager, Familien- kreis, Sportgruppen, Besuchsdienstkreis, Umweltteam und vieles, vieles mehr und schicken Sie das Foto digital ans Pfarramt (pfarramt.heroldsberg@elkb.de).
So wandert Luther durch unsere gesamte Gemeinde. Mit ihm wird ein umfassendes und vielfältiges Porträt von St. Matthäus abgebildet.

Wichtig: Mit der Abgabe des Fotos stimmen Sie einer Veröffentlichung (Gemein- deveranstaltung, Homepage, Gemeinde- brief) zu.
Ein Playmobil-Luther oder Aufstellkarton von Martin Luther (Höhe ca. 170 cm) können im Pfarramt ausgeliehen werden. Vielen Dank fürs Mitmachen!

Herzliche Grüße, Pfarrerin Andrea Melzl

Jubelkonfirmation 2017 26.3.17

Das Fest der Jubelkonfirmation steht im März 2017 an. Wir laden hiermit alle diejenigen sehr herzlich ein, die im Jahr 2017 vor 25, 50, 60, 65, 70 oder 75 Jahren ihre Konfirmation in der St. Matthäus Kirche gefeiert haben und sich daran gerne wieder erinnern wollen.

Am Sonntag, 26. März um 10.00 Uhr wollen wir mit den Konfirmandenjahrgängen 1992, 1967, 1957, 1952, 1947 und 1942 einen Festgottesdienst zum Konfirmationsjubiläum feiern. Wir bitten daher die Jubelkonfirmanden, sich diesen Termin schon jetzt zu reservieren.

Fair und lecker

Nach dem Gottesdienst gibt es seit Herbst immer mal wieder die Möglichkeit zum Kauf von fair gehandelten Waren. Sie können sehr leckere Schokoladen, Tees, Kaffees, getrocknete Mangos, Nüsse und
ähnliches kaufen. Wir beziehen die Sachen von der GEPA. Die GEPA arbeitet langfristig mit kleinbäuerlichen Erzeugergemeinschaften zusammen und setzt sich schon seit vielen Jahren für faire Bedingungen und nachhaltigen Umgang mit Umwelt und Ressourcen ein.

Wenn Sie sich näher informieren möchten klicken Sie auf http://www.gepa.de/home.html.
Wir freuen uns, wenn Sie das Angebot annehmen und unseren Stand besuchen.

Ihre Steffi Horn und Simone Wadlinger

Zeltlager für Kinder vom 5. bis 9. Juni 2017

Erlebe das Besondere!
Hast du schon etwas vor in den Pfingstferien?
Wie wäre es mit einer tollen Freizeit, diesmal in der Nähe von Wassertrüdingen? Zusammen mit dir wollen wir fünf spannende und abenteuerliche Tage auf einem Zeltplatz verbringen.
Wenn du Lust hast…
…. mal so richtig zu campen
…. die Natur zu entdecken
…. Gemeinschaft zu erleben
…. Spaß zu haben
…. am Lagerfeuer zu chillen
…. Lieder zu singen
…. Stockbrot zu grillen
…. Geländespiele zu spielen
…. auf eine unvergessliche Zeit

….dann bist du hier richtig!
Wir, das Mitarbeiterteam, freuen uns auf dich!

Und hier die Fakten:
Teilnehmer: Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren

Leitung: ehrenamtliches Mitarbeiter-Team der Gemeinden St. Matthäus Heroldsberg und Allerheiligen Nürnberg
Kosten: 120,- €

Anmeldung: bis Ostern 2017 bei Steffi Horn unter steffi.huettlinger@gmx.de, Tel.: 0911/5690990 oder im Pfarramt
Leistungen: Hin- und Rückfahrt mit dem Bus, Vollverpflegung, Zeltlager und ein abenteuerliches Programm

Überweisung: Evang.-luth. Pfarramt Heroldsberg
IBAN: DE83 7706 9461 0003 0293 60
BIC: GENODEF1GBF
Stichwort: ZELTLAGER

Posaunenchorleiter gesucht

Posaunenchor wieder ohne Chorleiter

Nach über einem halben Jahr Chorleitertätigkeit, hat Siegfried Gutknecht die Leitung unseres Posaunenchores zum Jahreswechsel wieder abgegeben. Wir danken ihm sehr für sein Engagement und wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen für seine neuen Aufgaben.
Unser Posaunenchor macht sich wieder auf die Suche nach einem neuen Leiter.
Wie gut, dass wir die übergangszeit auf eigenen Kräften sicherlich gut überbrücken können. Herzlichen Dank an Christian Bauer, Cornelius Liebster und Joachim Grünberg, die sich hier besonders einbringen und engagieren.
Natürlich hoffen wir, dass wir möglichst schnell wieder einen Chorleiter finden. Falls Sie jemanden geeigneten kennen, können Sie sich gerne im Pfarramt melden.

Partnergemeinde Saransk

Not lindern – Erfolgreicher Verkauf
Wie schon seit mehreren Jahren hatte Herr Otto Schubert in Oberschöllenbach auch heuer wieder seine beliebten Holzsterne verschiedener Größe hergestellt und uns zum Verkauf zu Gunsten unserer Partnergemeinde Saransk im russischen Teil des früheren Ostpreußen geschenkt. Ebenso tat es unser Schwager Christian Zenker in Ermreuth mit seinen schön gedrehten Holzschalen, kleinen Dosen und Kerzenständern.
Vor und nach der Adventsmusik am 4.12. und dem Singgottesdienst am 4. Advent konnten Maria Bosch, Anna Bub und Die- mute Plorin im Turmraum unserer Kirche fast alles Angebotene verkaufen und den erfreulichen Gewinn von 878,- € verzeichnen und an das Saransk-Spendenkonto geben.
Wir danken sehr herzlich den beiden Holzkünstlern für ihre schönen Arbeiten, den Verkäuferinnen für ihre treuen Dienste und allen Käufern der angebotenen Holzprodukte. Ebenso herzlich danken wir allen, die im Laufe des Jahres 2016 zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen in unserer Partnergemeinde Geld gespendet oder Fürbitte getan haben.

Mit Ihrer Hilfe konnten wir bei unseren Saransk-Besuchen im September mehrere chronisch kranke Gemeindeglieder gezielt unterstützen. In unseren Weihnachtsbriefen konnten wir wieder allen Fa- milien, nach Mitgliedern gestaffelt, eine kleine finanzielle Hilfe und ein sichtbares Zeichen unserer geschwisterlichen Verbundenheit geben. Auch ein Schmuckstern, Fotos von unseren Besuchen und meine von Frau Natascha Bosch ins Russische übersetzte Andacht füllten die Briefe, die Pfr. Passauer aus Berlin rechtzeitig zu Pastor Michelis brachte. Dieser verteilte sie beim Weih- nachtsgottesdienst am 26.12. in Sosnovka zur großen Freude aller.

Dank aus Saransk
Im Namen der Gemeinde Saransk dankte Pastor Michelis per E-Mail allen Unterstützern der Partnerschaft in Heroldsberg und darüber hinaus für diese liebevolle Weihnachtsgabe. Und er schrieb: „Ich predigte an diesem Festtag über Johannes 3,16-21 (>Also hat Gott die Welt geliebt …<). Diese Liebe offenbarte sich in dem Kind von Bethlehem. Und diese Liebe verbindet uns alle. Hätte es dieses Wunder nicht gegeben, wie finster wäre es in der Welt, wir hätten keinen Retter. Und, nebenbei, wir hätten uns nie kennen gelernt. Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Jahr 2017 und eine weitere segensreiche Verbundenheit zur Freude und zum Wohle unserer beiden Gemeinden.“ Harter Winter
Telefonisch meldete Pastor Michelis: Eine lange Frostperiode mit Temperaturen bis unter –20° C und mit viel Schnee machte seit dem Jahreswechsel den Menschen im Osten Europas sehr zu schaffen. Einige weit abseits der Hauptstraßen wohnende Gemeindeglieder, deren Zufahrtswege nicht geräumt werden, konnten ihre Häuser eine Zeit lang kaum verlassen, mussten Wintervorräte verbrauchen. Pastor Michelis hatte einige Probleme bei seinen weiten Fahrten auf manchen schlecht geräumten Straßen, um seine Gemeinden pünktlich zu erreichen.
– Wir bangen im Winter immer um ihn in seinem alten Auto.

Einladung zur Saransk-Fahrt 2017
Meine Frau und ich würden uns sehr freuen, wenn an unserer einwöchigen Saransk-Reise Mitte September auch andere Heroldsberger teilnehmen würden, die an den dortigen Menschen und Verhältnissen interessiert sind. Mit dem Besuch der Marienburg und dem wieder sehenswerten Königsberg / Kaliningrad steht auch Kulturelles auf dem Programm. Auch die Ostseeküste mit ihren Bädern und der Kurischen Nehrung ist ein lohnendes Ziel. Alle Fragen zu dieser Reise klären wir gerne im persönlichen Gespräch, das Sie mit uns verabreden können.(Tel. 0911 – 57 00 509).
Klaus Plorin

Wetterfest – Damit der Schulanfang gelingt

Die Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle des Caritasverbandes für den Landkreis ERH startet ab März 2017 zum zweiten Mal im östlichen Landkreis mit der Gruppe „Wetterfest“. Diese richtet sich an Kinder, die im September 2017 eingeschult werden und die bei sonstiger Schulreife in ihrer sozial-emotionalen Entwicklung noch Unterstützung brauchen, weil sie unsicher sind, sich wenig zutrauen oder Mühe haben, sich in eine Gruppe einzugliedern.
In einer Kleingruppe werden sie in ihrem letzten Kita-Halbjahr (März bis Juli) und weiter im ersten Schulhalbjahr (bis Februar 2018) von einer Diplompädagogin begleitet und gefördert. Dadurch sollen sie die nötigen Fähigkeiten entwickeln, um den übergang vom Kindergarten in die Schule zu bewältigen.

Die Gruppe trifft sich einmal wöchentlich dienstags (ausgenommen sind Ferien) von 15.00 -16.30 Uhr im evangelischen Ge- meindezentrum, Spindäckerstrasse 6 in Heroldsberg.
Nähere Informationen und Anmeldung bei der:
Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle
Anna-Herrmann-Str. 3,
91074 Herzogenaurach
Telefon 09132-8088,
oder unter www.caritas-erlangen.de.

MINI-GOTTESDIENSTE 12.2. und 12.3.17

für kleine (und große) Leute!

Biblische Geschichten erleben, singen und munter Gottesdienst feiern. Der Gottesdienst für die Kleinsten und ihre Familien findet
am Sonntag, 12.02. und 12.03. jeweils um 10.30 Uhr im evang. Gemeindezentrum statt.

Anschließend gibt es bei Kaffee, Getränken und Plätzchen noch Zeit zur Begegnung und zum Austausch. Herzliche Einladung!
Mini-Gottesdienst-Team, Infos bei Andrea Melzl, Tel.: 733 09 52