Alle Beiträge von admin

Taufgottesdienste April und Mai 2018

Taufgottesdienste feiern wir am 08.04. und 13.05. jeweils um 11.30 Uhr.
Dabei fassen wir mehrere Tauffamilien zusammen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihr Kind während eines üblichen Sonntagsgottesdienstes getauft wird. Bitte melden Sie die Taufe rechtzeitig an, damit ein Taufgespräch verabredet werden kann.

Informationsabend für neuen Konfirmandenkurs 12.4.18

Im Juni beginnt der neue Konfirmandenkurs mit der Konfi-Entdecker-Tour. Um die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden bzw. ihre Eltern über die Konfirmandenzeit zu informieren, laden wir zu einem Informationsabend am
Donnerstag, 12. April um 20.00 Uhr ins evangelische Gemeindezentrum ein.
Soweit sie uns bekannt sind, bekommen die betreffenden Jugendlichen eine Einladung zu diesem Abend. Falls Ihr Kind mit dem Kurs beginnen und 2019 Konfirmation feiern möchte, aber keine Einladung bekommt, melden Sie sich bitte im Pfarramt.
In der Regel beginnen die Jugendlichen mit dem Konfirmandenkurs, die in der 7. Schulklasse sind und im Jahr 2019, 14 Jahre alt werden.

Andacht zur Todesstunde Jesu Karfreitag, 30.03. um 14.30 Uhr in St. Matthäus

„Die Gerechten werden weggerafft“
Andacht zur Todesstunde Jesu Karfreitag, 30.03. um 14.30 Uhr in St. Matthäus

Manchmal wurde ich schon gefragt: Warum begehen die Christen den Tod eines einzelnen Menschen so hoch feierlich? Es sterben doch jeden Tag so viele Unschuldige, Kinder und Erwachsene, durch Haß und Gewalt, es gibt so viel Tragik in Millionen von Einzelschicksalen – warum also gerade dieser Eine? Der Bibel ist diese Frage nicht fremd: „Der Gerechte geht zugrunde und niemand ist da, der es zu Herzen nimmt. Und die treuen Männer werden hingerafft und keiner beachtet es. Ja, ob der Bosheit wird der Gerechte hingerafft, der seinen geraden Weg geht. – Sie ruhen auf ihren Lagern, gehen einher in Frieden.“ (Jes. 57,1 – 2)
So klagt im Jesajabuch ein später Prophet in politisch und wirtschaftlich sehr bedrückender Zeit. Vielleicht kannte er auch Psalm 12, in dem beklagt wird, dass die Bösen immer mehr werden und die Frommen („Gerechten“) immer mehr bedrängt. Mag sein, dass die Jüngerschaft Jesu in ihrer Trauer beim Tod Jesu auch an diese Worte gedacht hat. Die christliche Tradition nahm diese Gedanken auf. Neben der Klage fand man Trost in dem Wort, dass die Toten auf ihren Lagern in Frieden ruhen dürfen.
Es war schließlich ein Nürnberger Musiker, Johann Philipp Krieger, der 1686 diesen Trauertext musikalisch gestaltete und auf den Karfreitag bezog. Jesus ist der eine Gerechte. Denn das Schicksal Jesu wird ja vor allem deshalb besonders berichtet, weil seine Jünger ihn später als Auferstandenen erlebt haben. Das hieße doch: Gott lässt seinen Gerechten nicht im Stich. Der Schöpfer der Welt bleibt in seinem Mitleiden mit der Welt und mit Jesus doch der Herr auch unserer Zukunft.
So wird der Karfreitag zum Anlass für eine stille Feier einerseits und gleichzeitig zum Beginn einer großen Hoffnung für die ganze Welt. Die stille Musik Kriegers, die Chor und Musiker aus Heroldsberg und Ziegelstein gestalten, drückt diesen Charakter des Karfreitags aus. Die liturgische Leitung der Feierstunde hat Pfarrerin Melzl.

Franz Peschke

Einführung des neuen Pfarrerehepaars 18.3.18

Zum 1. März wird die erste Pfarrstelle in St. Matthäus wieder besetzt sein. Viele haben sich mächtig ins Zeug gelegt, damit wir die Zeit bis dahin gut überbrücken konnten (ein herzlicher Dank!). Wir heißen Cornelia und Thilo Auers mit Familie ganz herzlich willkommen und wünschen ein gutes Ankommen in der Kirchengemeinde und später – nach der Pfarrhausrenovierung – auch ein gutes Einleben. Wir freuen uns auf Begleitung von Bewährtem ebenso wie auf neue Impulse und ein gutes Miteinander. Gottes Segen für diesen neuen Weg.

In einem festlichen Gottesdienst wird das Pfarrersehepaar Auers durch Dekan Krieghoff in ihr Amt eingeführt. Dazu laden wir herzlich ein, am Sonntag, 18.März um 10.00 Uhr in die St. Matthäus Kirche zu kommen.
Beim anschließenden Empfang mit Grußworten im Evang. Gemeindezentrum haben Sie die Möglichkeit zu einem ersten Kennenlernen.

Pfarrerin Andrea Melzl

Weltgebetstag 2018 – 2.3.2018

Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 19.30 Uhr im Pfarrsaal St. Margaretha

Gottes Schöpfung ist sehr gut!
Liturgie aus Surinam

Frauen aus den beiden Gemeinden St. Matthäus und St. Margaratha gestalten den Gottesdienst.
Anschließend trifft man sich zu netten Gesprächen und einem kleinen Imbiss im Pfarrsaal.

Jubelkonfirmation 2018 – 11.3.18

Das Fest der Jubelkonfirmation steht im März 2018 an. Wir laden hiermit alle diejenigen sehr herzlich ein, die im Jahr 2018 vor 25, 50, 60, 65, 70 oder 75 Jahren ihre Konfirmation in der St. Matthäus Kirche gefeiert haben und sich daran gerne wieder erinnern wollen.
Am Sonntag, 11. März um 10.00 Uhr wollen wir mit den Konfirmandenjahrgängen 1993, 1968, 1958, 1953, 1948 und 1943 einen Festgottesdienst zum Konfirmationsjubiläum feiern. Wir bitten daher die Jubelkonfirmanden, sich diesen Termin schon jetzt zu reservieren.

Neubeginn in St. Matthäus

Grüß Gott, liebe Gemeinde,
wir möchten uns Ihnen gerne vorstellen. Wir sind Pfarrerin Cornelia Auers und Pfarrer Thilo Auers. Ab März werden wir als Pfarrersehepaar die erste Pfarrstelle übernehmen. Wir werden uns die Arbeit teilen. An vielen Orten werden Sie einem von uns begegnen, manchmal auch uns beiden zusammen. So z.B. im Gottesdienst am Sonntag, dem 18.03., 10.00 Uhr, an dem wir in die Gemeinde eingeführt werden. Wir würden uns freuen, Sie da zu begrüßen.
Nach unserer Zeit als Seelsorgerin in meh- reren Seniorenheimen im Osten Nürnbergs (Cornelia Auers) und in der Ausbildung von künftigen Pfarrerinnen und Pfarrern am Predigerseminar (Thilo Auers) freuen wir uns auf die Vielseitigkeit des Gemeindelebens in Heroldsberg. Als junges Ehepaar haben wir uns bereits schon einmal die Pfarrstelle Gleisenau im Dekanat Bamberg geteilt (2000-2007). Dort sind auch unsere Kinder zur Welt gekommen: Julia (17) und Mirja (15).

Mich, Cornelia Auers, kennen viele von Ihnen ja bereits. Von Juni 2015 bis März 2016 habe ich in der Elternzeitvertretung für Andrea Melzl in Ihrer Gemeinde gearbeitet.
Geboren bin ich 1968 in Würzburg. Ich wuchs in Griechenland auf, ging in Weilheim/Oberbayern zur Schule und studierte in Neuendettelsau, Sao Leopoldo (Brasilien) und Heidelberg. Meine Vikariatszeit verbrachte ich an der Erlöserkirche Bamberg. Ich habe Freude am Singen und Musizieren, an Sprachen und Kulturen, am Lesen und Reisen, Schwimmen, Radfahren und Tanzen. Mit meiner anderen halben Arbeitsstelle werde ich weiter in der Altenheimseelsorge in Nürnberg tätig sein.

Ich, Thilo Auers, bin 1965 in Weiden/ Oberpfalz geboren und in Neustadt a.d. Waldnaab aufgewachsen. Studiert habe ich in Erlangen, Wien, Münster, Sao Leopoldo (Brasilien) und Heidelberg. Während des Studiums habe ich Zivildienst in der offenen Arbeit mit behinderten Menschen gemacht. Zum Vikariat war ich in Starnberg. Ich mag es, das Leben zu feiern und besondere Momente zu sammeln. Gerne bewege ich mich in der Natur und blicke über den Tellerrand. In meiner freien Arbeitszeit werde ich als Supervisor u.a. in der Aus-, Fort- und Weiterbildung unserer Landeskirche in Bayern mitarbeiten.

In den letzten Jahren ist uns die Seelsorge besonders wichtig geworden. Wenn Sie mögen, begleiten wir Sie gerne in den alltäglichen Situationen des Lebens und in den besonderen Zeiten, in denen Sie sich über die Geburt Ihrer Kinder freuen, einander als Ehepaar versprechen oder auch Abschied nehmen müssen von dem, was Ihnen lieb und teuer geworden ist. Freud und Leid liegen oft nahe beieinander. Da kann es helfen, zu erzählen, Gottes Zuspruch zu hören und gemeinsam danach zu suchen, wie der Glaube dem Leben Grund und Perspektive schenken kann.

Wir feiern gerne Gottesdienste in aller Vielfalt und möchten darin die tröstliche und befreiende Seite des Evangeliums kenntlich machen. Glaube und Leben gehören für uns zusammen. Wir freuen uns auf die Arbeit in Teams und die Gestaltung des Gemeindelebens mit dem Kirchenvorstand und den Ehrenamtlichen. Gerne werden wir die Beziehung zum Kindergarten weiter pflegen, bei dem Neubau des Gemeindehauses mitdenken und -planen und das Leben in Heroldsberg nach und nach immer mehr kennenlernen.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen in Heroldsberg!

Cornelia Auers und Thilo Auers

Neuer Hauskreis 21.2.18

Über Gott und die Welt reden, nachdenken, feiern, still sein, diskutieren, sich anregen lassen zu mehr und anderem, zu Glaubens- und Lebensfragen austauschen, lachen, essen, Impulse geben, gemeinsam auf dem Weg sein …
All dies wollen wir gemeinsam angehen – im neuen Hauskreis. Egal, ob alleine oder zu zweit, gerade voller Fragen oder tief im Glauben verwurzelt. Wenn Sie neugierig sind auf Gott und Gemeinschaft, kommen Sie vorbei.

Wir treffen uns erstmalig am Mittwoch, 21.02.18 um 20.00 Uhr
in gemütlicher Atmosphäre bei Udo Wex, Dr.-Gustav-Schickedanz-Str. 2g und sprechen dort die weiteren Termine ab.

Herzliche Einladung!
Bei Fragen können Sie sich gerne melden (Tel.: 7330952).
Pfarrerin Andrea Melzl und Udo Wex